Geschichte der JMB

1934
Gründung der Knabenmusikkomission durch die damalige Musikgesellschaft Bülach.
1939
Im Mai anlässlich der Landesausstellung Zürich fand am Hirschengraben das Marschmusikdefilee statt. 
1946
Wurde auf dem Lindenhof die Fahnenweihe gefeiert, unteranderem mit dem Patenverein Wallisellen. Die Knabenmusik zählt 48 Jungbläser.
1954
Im Juni feiert die Knabenmusik ihr 20-jähriges Bestehen. Sie luden die Jungmusikanten der Berner Knabenmusik ein, welchesich in farbenfroher, historischer Uniform zeigten.
1958
Reiste die Knabenmusik nach Bern und brachte dem damaligen Bundesrat Hans Streuli vor dem Bundeshaus ein Ständchen.
Wurde der alljährliche Elternabend durch ein Examen Konzert ersetzt
1966
Die Knabenmusik wird ein eigenständiger Verein und löst sich von der Musikgesellschaft. Die Knabenmusik zählt jetzt 98 Mitglieder.
Im Juni Einweihung der weinroten Uniform, bei deren Farbwahl gewissermassen Neuland betreten wurde.
1968
Absolvierten die ersten 5 Mädchen mit grossem Erfolg den Ausbildungslehrgang.
1969
Wurde bei der Quartalsversammlung beschlossen Jugendliche beider Geschlechter aufzunehmen.
Beim nächsten Anfängerkurs meldeten sich nebst 13 Knaben auch 12 Mädchen an.
Wurde erstmal für die musikalische Ausbildung ein Entgelt bezahlt. Zu verdanken ist der bis dahin grosse Einsatz den ungenannten Idealisten, welche einer grossen Anzahl Jugendlichen das musizieren beibrachte.
1971
Steht der Singsaal des neu erbauten Schulhauses Mettmenriet als Probelokal zur Verfügung.
1973
Im April an der ausserordentlichen Generalversammlung bekam die Knabenmusik den neuen Namen "Jugendmusik Bülach".
1974
Beim 40. Geburtstag der JMB wurde die Einweihung des neuen Vereinsbanner gefeiert. Als Gratulanten nahm unter anderem die Jugendmusik Wallisellen, Götti der alten wie auch der neuen Fahne, teil.
1975
Im Februar wurde erstmals in der Stadthalle Bülach ein Chränzli durchgeführt.
1978
Wurde das Aspirantenspiel gegründet, welches den Bläser/innen den Übertritt ins Corps erleichtern sollte. An dessen ersten Auftritt zählte das Aspiranten Corps 24 SpielerInnen.
1981
Stimm- und Wahlrecht der MusikantInnen bei erreichtem 17. Altesjahr.
1982
Organisiert die JMB die jährlichen Jungtambourenwettkämpfe des Ostschweizerischen Tambourenverbands. Der Tagessieger Hans Martin Alder stammt sogar aus den eigenen Reihen der JMB.
1984
50 jähriges Jubiläum. Gleichzeitig feiert Bülach 600 Jahre Stadt Bülach. Zu diesem Grossanlass wurde in der Aula der Kantonsschule eine Plattenaufnahme gemacht.
Mitgliederbestand: 124 (Corps, Aspiranten, Tambouren und Anfänger).
1985
Musikreise nach Disentis.
1988
Eidgenössisches Jugendmusikfest in Interlaken.
1989
Wird der Tambourenverein Bülach gegründet. Im Herbst dieses Jahres wird entschieden, dass zugunsten des Tambourenvereins die JMB auf die Ausbildung der Jungtambouren verzichtet. In den Statuten wird die Zusammenarbeit zwischen den Vereinen festgelegt.
1992
Fahnenweihe der heutigen Fahne am Chränzli.
1993
Eidgenössisches Jugendmusikfest in Frauenfeld.
1994
Uniformenweihe der blauen Uniform am Chränzli.
1998
Teilnahme am Eidgenössischen Jugendmusikfest in Brig-Glis.
2000 – 2004
Findet um den April jeweils ein anspruchsvolles Kirchenkonzert statt.
2003
Teilnahme am Schweizer Jugendmusikfest in Chur.
2007
Übergabe der Instrumentalausbildung an die Musikschule Bülach.
2008
Teilnahme am Schweizer Jugendmusikfest in Solothurn.
2011
Probewochenende mit der Jugendmusik Embrach in Stein am Rhein.
2013
Erstes gemeinsames Konzert mit dem Ensemble der Musikschule Bülach.
Probewochenende mit der Jugendmusik Embrach in Zweisimmen.
Teilnahme am Schweizer Jugendmusikfest in Zug, zusammen mit der Jugendmusik Embrach.
Erstes Oktoberfest auf dem Lindenhof. Mit Gästen wie Pressblech, Tambourengruppe, Teenie-Band sowie Oktoberfestspiele wie Humpen heben, Hufeisenwerfen, etc. und einem vielseitigen musikalischen Programm trugen zu einer tollen Stimmung im Festzelt bei.
Erstes gemeinsames Kirchenkonzert mit der JM Embrach im Dezember.
2014
Wahl der ersten Präsidentin der Jugendmusik Bülach an der Generalversammlung.
Musikreise mit dem gemischten Chor Glattfelden nach Slowenien.
Jubiläum 80 Jahre JMB Happy Birthday mit Ehemaligen JMB-lern. 
2016
Die Jugendmusik wechselt ihr Probelokal ins Schulhaus Lindenhof und teilt es zusammen mit der Stadtmusik Bülach.
2019
Als BigBand spielt die Jugendmusik beim Spendenkonzert der Musikschule Zürcher Unterland zusammen mit Pepe Lienhard in der Stadthalle Bülach.
Zusammen mit den Jugendmusiken aus Embrach und Kloten spielt die JMB unter dem Namen "Jugendmusik Zürcher Unterland" am Schweizerischen Jugendmusikfest #burgdorf19.